Zum Inhalt springen

Qualitätssicherungsarbeiten beim Post-Editing

Maschinelle Übersetzungen nehmen an Bedeutung zu. Wir setzen grundsätzlich kein maschinelles Übersetzungssystem (MÜ-System) ohne Wissen unserer Kunden ein. Stand der Technik sind heute Neuronale Maschinelle Übersetzungssysteme (NMT Systeme), die andere Fehler machen als Humanübersetzer oder regelbasierte bzw. statistische MÜ-Systeme.

Post-Editing entscheidet am Ende darüber, wie erfolgreich maschinelles Übersetzen eingesetzt werden kann. Zu viel Arbeitsaufwand macht die wirtschaftlichen und zeitlichen Vorteile von MÜ zunichte. Zu wenig Aufwand erhöht das Fehlerrisiko und kann zu gravierenden Fehlern führen. Das Post-Editing muss gelernt werden. Das ist eine Spezialisierung an sich, die sich vom Redigieren von Humanübersetzungen unterscheidet.


Post-Editing nach ISO 18587

Die Norm ISO 18587:2018, die die Anforderungen an die Überarbeitung maschineller Übersetzung definiert, unterscheidet zwischen zwei Stufen von Post-Editing: Light-Post-Editing und Full-Post-Editing.

Beim Light-Post-Editing muss der Post-Editor inhaltliche Fehler, wie z.B. Verständnisfehler, Zahlen oder falsche Angaben korrigieren. Er soll aber nicht alle Syntaxfehler beseitigen, solange sie den Sinn des Satzes nicht verfälschen. Das Ziel ist ein verständlicher Text, der nicht unbedingt die Qualität einer menschlichen Übersetzung erreichen muss.

Beim Full-Post-Editing ist das Ziel, eine Übersetzung von ähnlicher Qualität wie die eines menschlichen Übersetzers zu erreichen. Die Norm ISO 18587:2018 schreibt vor, dass Post-Editoren dieselbe Qualifikation haben sollen wie für Fachübersetzer im Sinne von ISO 17100.

Post-Editoren ausbilden

Es ist für einen Post-Editoren nicht einfach, schnell zu entscheiden, was er aus der maschinellen Übersetzung übernehmen und was er korrigieren soll. Bis ein Post-Editor die gewünschte Leistung erreicht hat, dauert es mehrere Monate. Im Schnitt und abhängig von der Qualität des MÜ-Outputs kann ein Post-Editor ca. 7000 Wörter pro Arbeitstag korrigieren.

Wir unterstützen unsere Post-Editoren und geben ihnen Rückmeldungen über das Ergebnis ihrer Arbeit. Post-Editoren lernen nach und nach die spezifischen Fehler, die MÜ-Systeme bei bestimmten Themen, Kunden und Textsorten machen und gehen mit der Zeit viel gezielter mit maschinell übersetzten Texten um.

Unseren Post-Editoren stellen wir unsere Qualitätssicherungssoftware ErrorSpy zur Verfügung, die über einen eigenen Editor für Korrekturen verfügt und eine Vielzahl vonFehlern wie Konsistenzfehler, Zahlenfehler oder Terminologiefehler automatisch erkennt und anzeigt.

Restrisiko

Trotz aller Qualitätssicherungsmaßnahmen und Technologien bleibt bei maschinellen Übersetzungen + Post-Editing ein Restrisiko. Einige maschinelle Übersetzungen klingen so gut, dass der Post-Editor sie zu schnell lesen kann. Wenn die Aussage falsch ist, wenn ein entscheidendes Wort fehlt oder ein Homonym falsch interpretiert wird, können Fehler übersehen werden.


Die D.O.G. Lösung für Sie

Wir können Ihnen maschinelle Übersetzungen + Post-Editing anbieten oder maschinelle Übersetzungen posteditieren, die Sie selbst angefertigt haben. Wenn solche Projekte regelmäßig stattfinden, dann besprechen wir im Vorfeld mit Ihnen Aspekte wie Ihre Qualitätskriterien, die Möglichkeiten zur Optimierung der Ausgangstexte, die zu verwendende Fachterminologie oder die Prozesse zur Verbesserung des maschinellen Outputs (Feedback aus dem Post-Editing)

Unsere Leistungen für Sie sind folgende:

  • Bereitstellung eines Teams erfahrener Post-Editoren entsprechend der Norm ISO 18587 für Ihre Zielsprachen
  • Erstellung von Leitfäden für die Durchführung des Post-Editing nach Ihren Vorgaben
  • Aufbau Ihrer Fachterminologie in LookUp mit Zugriff für Sie
  • Einsatz unserer Qualitätssicherungssoftware ErrorSpy, die Ihnen eine höhere Zuverlässigkeit unserer Korrekturen garantiert.

Kontakt

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten oder Dienstleistungen?

Kontaktieren Sie uns jederzeit gerne:

 

Kostenlos und unverbindlich Ihr Angebot hier anfordern:

Angebot anfordern

Spalte L
Spalte M
Spalte R
Datei auswählen
oder Drag & Dropmaximal 20 MB
Spalte U
* Pflichtfelder sind mit einem Stern gekennzeichnet.
Spalte Submit

Nachricht schreiben

Spalte L
Spalte M
Spalte R
Spalte U
* Pflichtfelder sind mit einem Stern gekennzeichnet.
Spalte Submit

iso-17100-language-industry-certification-system-lics.jpg
dtt-logo.png
tekom-logo.jpg
Zertifizierung_TIM4-0_01_web4.gif
across-logo.gif