Zum Inhalt springen

Patente übersetzen lassen

Patente spielen in der Industrie und im internationalen Wettbewerb eine wichtige Rolle. Da mittelständige und große Unternehmen kaum noch national handeln, sind sie auf gute, formgerechte und exakte Patentübersetzungen angewiesen. Für die Anmeldung eines Patents in der Europäischen Union müssen Sie eine der drei Amtssprachen des Europäische Patentamtes (Deutsch, Englisch und Französisch) verwenden.

Patente gehören zu den Gebieten, bei denen Übersetzungsfehler fatale Auswirkungen haben können. Die falsche Wortwahl oder falsche Interpunktion können dazu führen, dass der Schutzumfang der Ansprüche geschmälert wird oder gar verloren geht. Daher ist bei der Auswahl und beim Einsatz eines Patentübersetzers besondere Vorsicht geboten.


Konsequenzen falscher Übersetzungen

Folgende Geschichte zeigt die Tücken der Patentübersetzungen besonders deutlich, denn das, was unter normalen Umstände höchstens als unpräzise Übersetzung gilt, hat hier schwerwiegende Konsequenzen:

Das Patent „EP 0 695 351" der Universität Edinburgh zum Klonen von Tierzellen war im Dezember 1999 auf der Basis der englischen Übersetzung erteilt worden („Isolation, selection and propagation of animal transgenic stem sells“ – „Isolierung, Selektion und Vermehrung von tierischen Tausgen-Stammzellen“). Das Patent schützte ein gentechnisches Verfahren, mit dem Stammzellen isoliert und vermehrt werden konnten. Dieses Patent sorgte aufgrund eines Übersetzungsfehlers für europaweite Proteste. Die englischsprachige Fassung war fehlerhaft, weil es die Züchtung von menschlichen Stammzellen einschloss. In Anspruch 48 hieß es:

"Verfahren zur Herstellung eines transgenen Tieres ..."

"A method of preparing a transgenic animal ..."

Nach dem englischen wissenschaftlichen Sprachgebrauch schließt das Wort "animal" den Menschen mit ein. Dieses Patent wurde inzwischen berichtigt.

Anforderungen an Patentübersetzungen

Dies zeigt deutlich, dass Kenntnisse der besonderen sprachlichen Anforderungen an Patentübersetzungen entscheidend sind. Diese sprachlichen Anforderungen können je Patentklassifikation unterschiedlich sein.

Für die Übersetzung der Ansprüche ist eine gute Kenntnis der jeweiligen Rechtssysteme erforderlich. So werden Passivformulierungen, die in deutschsprachigen Ansprüchen oft vorkommen ("Es werden Substanzen gemischt") in amerikanischen Ansprüchen nicht akzeptiert und durch positive Formulierungen ersetzt.

Auch werden bestimmte Begriffe in der Übersetzung erwartet. Tätigkeiten werden in amerikanischen Patentansprüchen mit "steps" übersetzt.

Neben Kenntnissen der jeweiligen Rechtssysteme und bestimmter juristischer Kenntnisse werden vom Übersetzer sehr gute Fachkenntnisse erwartet. Auch müssen beim Aufbau der Patentübersetzung formelle Regeln eingehalten werden, wie Regel 46 und 49 EPÜ.

Übersetzerauswahl

Neben Kenntnisse der Besonderheiten der Patentübersetzungen werden natürlich sehr gute Fachkenntnisse vom Übersetzer erwartet, denn Patente handeln von Erfindungen, d.h. von Produkten und Verfahren, die in dieser Form noch nicht am Markt bekannt sind. Aus diesem Grund setzen wir für Patentübersetzungen vor allem Ingenieure, Biologen, Wissenschaftler ein, die sich auf Patente spezialisiert haben und über langjährige Übersetzungspraxis verfügen.

Patentübersetzungen werden bei uns sehr genau gegengelesen, um die sprachliche, formelle und inhaltliche Korrektheit der Übersetzung zu gewährleisten. Wir gehen über die üblichen Verfahren unserer Zertifizierung nach ISO 17100 hinaus. Wir prüfen u.a. genau, dass das Layout der Übersetzungen exakt den Richtlinien des Europäischen Patentamts entspricht.

Terminologie

Terminologie spielt bei Patentübersetzungen eine wichtige Rolle. Wir achten sehr darauf, dass in den Übersetzungen die Terminologie durchgehend eingehalten wird. Für regelmäßige Kunden bauen wir eine Fachterminologie in unserem Terminologieverwaltungssystem LookUp auf und prüfen ihre konsistente Einhaltung mit unserer Qualitätssicherungssoftware ErrorSpy. Wir recherchieren neue Termini in einschlägiger Literatur, Referenzunterlagen oder auch in öffentlichen Quellen wie z.B. im Terminologieportal der WIPO (World Intellectual Property Organization).


Unsere Leistungen im Überblick:

Wir übersetzen Patente und Ansprüche aus folgenden Fachgebieten:

  • Elektrotechnik
  • Maschinenbau
  • Mess- und Regeltechnik
  • Telekommunikation
  • EDV, Informatik, Softwareentwicklung
  • Chemie
  • Medizin und Medizintechnik
  • Pharmazie
  • Biologie und Molekularbiologie

Außerdem übernehmen wir auf Wunsch die Beglaubigung von Patentübersetzungen sowie die Layouterstellung, und das Editieren von Patentzeichnungen.

Last but not least: Wir garantieren Ihnen vertraglich die vollste Geheimhaltung aller Informationen in Zusammenhang mit Ihrem Patentübersetzungsprojekt und haben entsprechende Maßnahmen und Verfahren, um zu gewährleisten, dass alle beteiligten Mitarbeiter sich daran halte.


Kontakt

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten oder Dienstleistungen?

Kontaktieren Sie uns jederzeit gerne:

 

Kostenlos und unverbindlich Ihr Angebot hier anfordern:

Angebot anfordern

Spalte L
Spalte M
Spalte R
Datei auswählen
oder Drag & Dropmaximal 20 MB
Spalte U
* Pflichtfelder sind mit einem Stern gekennzeichnet.
Spalte Submit

Nachricht schreiben

Spalte L
Spalte M
Spalte R
Spalte U
* Pflichtfelder sind mit einem Stern gekennzeichnet.
Spalte Submit

iso-17100-language-industry-certification-system-lics.jpg

Die D.O.G. GmbH ist nach der Übersetzungsnorm ISO 17100 zertifiziert.

Zertifizierung_TIM4-0_01_web4.gif

Die D.O.G. GmbH ist zertifizierter TIM 4.0 Übersetzungsdienstleister