Blog

COTI: die neue CMS-TMS-Schnittstelle

Lange war das Fehlen eines Standards für den Austausch von Daten zwischen Redaktionssystemen und Translation-Memory-Systemen ein Dorn im Auge vieler Beteiligter am Dokumentationsprozess. Bis vor Kurzem sah die Realität noch

ZUM BEITRAG

Muttersprachlerprinzip

Eine in der deutschen Übersetzungsbranche gerne diskutierte Frage ist die des Muttersprachlerprinzips. Ist es in Ordnung, wenn Übersetzer aus ihrer Muttersprache in eine fremde Sprache übersetzen? Zwar wird die überwiegende

ZUM BEITRAG

Auf dem Weg zur wissensbasierten Terminologie

Seit Jahren begleitet die Terminologie Redakteure und Übersetzer. Was auf Karteikarten anfing, ersetzten in den achtziger Jahren einfache Wortlisten in Excel oder Word. Stand der Technik sind heute begriffsorientierte Terminologiedatenbanken,

ZUM BEITRAG

Wieviel Fachwissen braucht ein Übersetzer?

„Schiebendes bewegliches Telefon mit Kamera.“ Solche extreme Beispiele sind jedem schon einmal begegnet. Professionelle Übersetzer schneiden besser ab, aber auch hier gibt es Unterschiede im Können und in der individuellen

ZUM BEITRAG

Terminologiekosten: Ist Terminologie bezahlbar?

Dank der Aktivitäten des Deutschen Terminologie-Tags (DTT, www.dttev.org) und der tekom (www.tekom.de) ist Terminologie heute ein anerkanntes Werkzeug von Redakteuren und Übersetzern. Diese Spezialisten braucht man nicht zu bekehren. Sie

ZUM BEITRAG

Tipps für bessere Übersetzungen

Für viele, die Übersetzungsprojekte vergeben, ist das Übersetzen noch ein Buch mit sieben Siegeln. Eine Datei muss übersetzt werden. Sie wird einem Übersetzer oder Übersetzungsbüro per E-Mail geschickt und kommt

ZUM BEITRAG
Scroll to Top